Sonntagsantwort Nr. 13

Das ist ein gemeinsames Projekt von Christa und mir … Erläuterung siehe hier im ersten Beitrag in meinem alten Blog… Und ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass die Antwort auch irgendwann mal sonntags bei mir kommt. Aber derzeit ist bei uns mal wieder alles gleichzeitig und deshalb sehr durcheinander. Möglicherweise klappt das erst an dem Tag, an dem ich aufhöre, spontan zu schreiben und statt dessen wie ein richtig guter Blogger meine Beiträge früher vorbereite 😉 Also… kommen wir zur letzten Frage:

Wann warst du zuletzt im Kino?

Das war tatsächlich erst vor kurzem. Am 11. Mai um genau zu sein. Meine Kinder sind sehr große Marvel-Fans und inhalieren alles, was aus dem Marvel-Universum kommt, sofern ich sie lasse. Meistens lasse ich sie, wenn ich Zeit habe, mit ihnen zu schauen. Also habe ich mir ein paar Tage dieses „Mama! ALLE haben schon ‚Avengers – The Endgame‘ gesehen! Nur wir nicht!“ in Endlosschleife und in allen Variationen angehört. Dann habe ich mich diesem Ruf gebeugt. Und weil wir „Avengers – Infinity War“ bis zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht gesehen hatten, haben wir freitags abends einen Sofa-Filmabend gemacht und gleich am nächsten Tag bin ich mit den Kindern ins Kino.

Soweit, so schön. Wir gehen wirklich gern ins Kino. Ich liebe das schon immer. Als Ost-Kind bin ich einem sehr schmalen Kinoprogramm groß geworden. Aber ich liebte es einfach, mich in diesem dunklen Kinosaal in meinen Sessel zu drücken. Meistens lief dann irgendein Winnetou mit dem kleinen Maulwurf im Vorprogramm. Hach… Heute gehen wir trotzdem sehr selten ins Kino. Warum? Der Avengers-Event mit den Kindern – also zu dritt – hat uns insgesamt 70 Euro gekostet. Sicherlich hätte 2D gereicht und natürlich hätte man auch kein Popcorn gebraucht. Und glücklicherweise müssen wir auch nicht jeden Euro zweimal rumdrehen. Aber mal ehrlich: Muss das sein? Gar nicht auszudenken, wie oft wir im Kino wären, wenn der Preis für ein solches Erlebnis nicht gleich die Dimension eines Geburtstagsgeschenkes hätte. So bleibt es wohl bei ein-, zweimal im Jahr…

Das Bild ist übrigens nicht wirklich „unser“ Kino. Ich brauche hier aber ein Beitragsbild und habe lange gegraben, bis ich dieses eher schlechte Bild aus einem eigentlich sehr tollen Theater hier auf meiner Festplatte gefunden habe…

Nächste Frage

Die nächste Frage kommt wieder von Christa. Sie möchte wissen „Führst du ein Tagebuch?“

Bis bald…

2 Gedanken zu „Sonntagsantwort Nr. 13

  1. Zitante Christa

    In meiner Kindheit ging ich auch gerne ins Kino, leider ist da die Erinnerung vollkommen verblaßt, was ich gesehen habe. Ich meine mich an „Bambi“ zu erinnern, aber auch das möchte ich nicht beschwören…

    Stimmt, ein Familien-Kinoabend ist heutzutage fast nicht mehr zu finanzieren. Liegt es an der Technik, die man von jedem Kinosaal erwartet und bestimmt furchtbar teuer ist? Oder an die Mieten für Kinosäle? Oder gar an der Lizenzgebühr, die an die Verleiher zu zahlen ist (die ja wiederum auch die horrenden Gagen der Schauspieler mitzufinanzieren haben)? Ich weiß es nicht. Bestimmt trägt es aber an dem großen „Kinosterben“ heutzutage bei. Wobei natürlich auch die Streaming-Angebote einen großen Anteil dazutun. Die immer größer (und günstiger) werdenden Bildschirme für den privaten Nutzer sind auch mit zu bedenken.

    Einen lieben Gruß,
    Christa

    Antworten
  2. Ocean

    Hallo Sandra 🙂

    Die Kino-Preise sind wirklich horrend, das stimmt. Kein Vergleich zu früher ..

    Hab die Frage bei mir beantwortet. Ich gehe selten ins Kino – und immer zu Zeiten, wo sicher nicht viel los ist. Da ich einen eher exotischen Filmgeschmack habe, sind die Filme eh meist nicht so gut besucht ..lach.

    Liebe Grüße zu dir,
    Ocean

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.